Kommentare

Trumps Triumph! — 1 Kommentar

  1. Ein paar ergaenzende Beobachtungen vom pennsylvanischen Land:
    * Es gibt auch hier die Immunisierung gegen „Fact checking“ und Bildung wird laecherlich gemacht: Trump luegt nachweislich im Wahlkampf, aber seine Anhaenger sind gegen die Tatsachen immun (Beispiel: Jahrelang hat er die Verschwoerungstheorie geschuert, dass Obama keine US-Geburtsurkunde hat, dann soll’s Hillary gewesen sein). Die Wahrheit wird verdreht, aber gleichzeitig wird die Presse laecherlich gemacht oder als korrupt bezeichnet. Klingt wie „Luegenpresse“, oder? Ich glaube, dass deshalb auch die Vorhersagen so falsch waren – die Trumpanhaenger haben sich einfach nicht gegenueber den Polls geoutet…

    * Stattdessen werden Uraengste getriggert und Verschwoerungstheorien geschuert. Und dabei helfen die populistischen und sensationsheischenden Medien, die Trump erst zur Kandidatur verholfen haben.

    * Die Warnungen aller, die in der U.S. Aussenpolitik Rang und Namen haben, bloss nicht Trump zu waehlen, weil er aussenpolitisch so unberechenbar ist, fallen in dieselbe Kategorie: Expertentum ist verpoent. Genauso steht’s mit Mahnungen aus dem Ausland, weil sich Amerika ja von keinem was sagen lassen muss. Hemdsaermlige Wild West Mentalitaet.

    * Doppelmoral: Ich haette nie gedacht, dass jemand der Kriegsveteranen/gefallene Soldaten laecherlich macht, hier Praesident werden kann, wo die Ehrung fuer lebende und gefallene Veteranen sehr ernst genommen wird. Aber Trump kommt damit durch (McCain, Khan). Jeder Arbeitsplatz hat Training gg sexuelle Belaestigung (=Kuendigungsgrund), aber Trump kommt damit durch. Jede Schule hier hat regelmaessig anti-bullying (mobbing) Training. Dann wird einer zum hoechsten Amt und groesstem Vorbild gewaehlt, der schamlos als Bully auftritt. Bin froh, dass die Presidential Awards aus der Grundschulzeit meiner Kids von Barack Obama unterschrieben sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.