Kommentare

Depressiv? Eine Alternative zum Aufblühen! — 1 Kommentar

  1. Ihr Lieben, danke für diesen wichtigen und hilfreichen Beitrag. Wer weiss, wem dadurch geholfen werden kann.
    Ich finde es auch traurig, dass sich so mancher Mensch aus Furcht vor gesellschaftlicher Stigmatisierung oder aus schlichtem Therapieplatzmangel keine Hilfe verschaffen kann. Da stellt sich mir die Frage, wohin driftet wohl eine Gesellschaft, die zum einen oft die Ursache für Depressionen ist, zum Anderen diese dann stigmatisiert oder gar als lächerlich abtut. „Geh ein Bier trinken und tanz ein bisschen oder kauf dir was Schönes“, dann ist alles wieder gut. Diese Form des Verdrängens ist zwar etabliert, aber weder hilfreich noch bringt es unsere Gesellschaft zu der Einsicht, dass sich an der Art des Miteinanders grundlegend etwas ändern muss, damit Menschen die der Hilfe bedürfen nicht ausgegrenzt, sondern beschützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.