Kommentare

5 Tipps für gute Laune im Lockdown — 2 Kommentare

  1. Liebe Sonja, wunderbare Anregungen! Du und THE QUEENS GAMBIT haben es geschafft: Nach etlichen Jahren Schach-Abstinenz habe ich meine alten Bücher herausgekramt und soeben wieder begonnen, berühmte Partien nachzuspielen und dabei zu versuchen, dem Genie der „Großen“ nachzuspüren. Schach ist einfach etwas sehr bereicherndes, zumal wenn man es nicht als „Kriegsspiel“ mit absolutem Siegerwillen betreibt, sondern als intellektuelle und strategische Übung.
    Wenn ich eine schon fast klassische Buchempfehlung für Anfänger geben darf, die es antiquarisch für kleines Geld gibt: DAS SCHACHSPIEL von Siegbert Tarrasch, erschienen 1964. Mein Lieblingslehrbuch als Jugendlicher!
    Und herzlichen Dank auch, du hast nostalgische Erinnerungen geweckt. An die schönen Jahre als Student in Saarbrücken, wo ich oft mehr Zeit in der Uni-Kneipe CANOSSA beim Schachspiel verbrachte als in den Vorlesungen! :))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>