Kommentare

Audienz bei der Glücksministerin — 2 Kommentare

  1. Wollte gerade sagen, Herr Schäuble könnte sich mit dem Buthanesischen GNH befassen. Zusätzliche Glücklichkeitsmessung zum GDP fände Ich im Westen genial und evtl. Ein Ansatz, die jetztige global economy Situation zu verbessern.

    • Minister Schäuble (und weitere), so scheint es, werden sich tatsächlich damit ernsthafter befassen müssen. Immerhin, Gina Schöler folgt im Juni der Einladung nach England, um
      beim großen Internationalen Meeting des Gross National Happiness Centre Bhutan weiter an einem (internationalen) Bruttonationalglück zu arbeiten.

      Nach den Kooperationen mit Enquete und Denkraum für Soziale Marktwirtschaft ein weiterer Meilenstein, der dem Wirken Anerkennung zeigt.

      Grund für Zuversicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.