Kommentare

Die Politik lässt die Säbel rasseln — 2 Kommentare

  1. I spent quite some time dealing with former Soviet states back across the noughties and early teens, which included living within the states.

    In the West we do not have the veneration of our political leaders that is present within the populations east of the Elbe.

    In the West we do not have the high-profile fascist groups who are followed by many citizens east of the Elbe.

    What the West has successfully exported to east of the Elbe is consumerism, which is not to be confused with political democracy.

    I recoiled when I saw WW2 souvenirs, including Nazi memorabilia, on a street market in the centre of Kiev, but I was alone in my revulsion.

    Only in Moscow have I woken up and walked around early morning and witnessed the serried ranks of empty beer bottles lined up on the kerbs for collection, not one was smashed!

    Religion plays a great role throughout society, a contrast to the secular nature of the West, excluding USA!

    Anybody who has read Tolstoy will be aware of the reverence there is for Kiev from further east.

    So, what is my take, the West totally misinterprets the psyche east of the Elbe, and I don’t see that changing in my lifetime!

  2. Die Empfehlung, das Buch „Russland verstehen“ von Krone Schmalz zu lesen, kann ich nur nachdrücklich unterstützen. Ich habe die sehr gut recherchierten und mit Originalquellen belegten Ausführungen darin mit großem Interesse und viel Zustimmung geradezu verschlungen, als es herauskam. Ich war oft in Russland, hatte dort über mehrere Jahre auch ein Büro mit russischen Mitarbeiterinnen und einen sehr offenen und tiefen Gedankenaustausch mit ihnen und vielen anderen Russen… und kann nur auch dafür werben, die bei uns im Westen dominierende (und polarisierende) US- und NATO-Brille (der meisten Medien) mal auszublenden und die Fakten selbst zu analysieren. Dann ändert sich vielleicht die sehr subjektive und von außen geprägte Sicht auf Russland, die Krim und die Ukraine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>