Kommentare

Flüchtlinge auf Lesbos: Journalismus voller Sensationen? — 3 Kommentare

  1. So ist es!
    Die Medien wollen nur über Sensationen berichten. Im Frühjahr habe ich wochenlang versucht Journalisten auf eine Pressereise mit nach Lesbos zu nehmen. Niemand war interessiert.
    Ich habe Klinken geputzt bei Verlagen um meine positive Berichterstattung bzw. das wahre und aktuelle Bild Lesbos unterzubringen. Keine Interesse von A – Z. Außer wenn ich irgendwelche sensationelle Fundstücke mitgebracht hätte. Die Medien haben Lesbos wie ein Lamm geschächtet . Oft standen mehr Kameraleute und Journalisten bei Rettungsaktionen am Strand wie Helfer. Aber kein Medienvertreter, der großen Printmedien, war selbst nach hartnäckigen Diskussionen bereit, das Bild von Lesbos wieder zum Wohle der Inselbewohner zurechtzurücken.
    Wo bleibt das Verantwortungsgefühl der Pressevertreter? Schlägt deren Herz nur für die Quote?
    Nach wie vor haben die Menschen nur die Negativbilder von Lesbos vor Augen. Es wird dringend Zeit diese Bilder zu ändern! Im kommenden Maas Magazin ist das Herzensprojekt: Lesbos. Der Beitrag ist freigestellt. Hier ist auch eine Spendenaktion integriert . Bitte spendet. Und reist nach Lesbos!
    Bringt diesen wundervollen Menschen von Lesbos eure Empathie entgegen. Ihr werdet reich beschenkt! Danke!
    http://www.maas-mag.de/magazin/vorschau/den-fremden-umarmen

  2. Wir von ohfamoos sind heute über die mögliche Schließung eines Flüchtling-Camps aufmerksam gemacht worden, das Freunde von Johanna Martin (die wir oben im Artikel interviewt haben) über mehr als 10 Jahre mühsam aufgebaut und betrieben haben. Johanna schreibt: „Es wird immer noch dringend gebraucht für die Bedürftigsten, Kinder, Familien, Alte, Kranke. Es wird ausschliesslich privat und ehrenamtlich versorgt. Bitte helft uns diese Schliessung zu verhindern!“
    Wenn Ihr das möchtet, könnt Ihr diese Petition unterschreiben:

    SAVE LESVOS REFUGEE SOLIDARITY CAMP (PIKPA)

    https://secure.avaaz.org/en/petition/Mr_Galinos_Mayor_of_Mytilini_SAVE_LESVOS_SOLIDARITY_CAMP_PIKPA/?eklKCJdb&utm_source=sharetools&utm_medium=email&utm_campaign=petition-362814-Mr_Galinos_Mayor_of_Mytilini_SAVE_LESVOS_SOLIDARITY_CAMP_PIKPA&utm_term=lKCJdb%2Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.