Kommentare

Viel Tempo, wenig Druck — 4 Kommentare

  1. Es gibt viele Kommentare auf Facebook zu diesem Beitrag. Einen möchten wir Euch auch hier nicht vorenthalten, auf der Seite des Vereins (also des TPSK KÖLN) schreibt eine Frau:

    „Schöner und wahrer Artikel über meinen persönlichen Kloppo 😍“

    Das finden wir doch sehr #ohfamoos 🙂

  2. Mein Sohn ist ein wenig Schüchtern und hat manchmal zwei linke Füße. Weil ich ihm dabei unterstützen möchte seine Schwächen zu überwinden mache ich mir natürlich Gedanken. Eine Freundin von mir meinte sie hätte mit ihrem Sohn das gleiche durch gemacht aber das Spielen in einem Fußballverein hätte ihm geholfen. Ich werde ihn mal fragen ob er das möchte.

  3. Vielen Dank für diesen Kommentar – tatsächlich haben auch wir die Erfahrung gemacht, dass Fußball MIT DEM RICHTIGEN TRAINER und der passenden Mannschaft heilen kann. Das klingt pathetisch, ist es auch 🙂 Bei uns war es keine Schüchternheit aber das „Nicht Verlieren Können“. Ist weg! Natürlich sind Kinder gerade in diesem Alter traurig, wenn sie verlieren, aber im Team ist das alles kein Problem. Wenn dann noch der Trainer die richtigen Worte der Motivation findet, ist alles in Butter 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.