Kommentare

Wer macht mit? Für ein Manifest inmitten der Flüchtlingskrise! — 19 Kommentare

  1. Ein Lob und ein Dank an das Ohfamoos-Team!
    Das ist gutes Engagement und dem schließe ich mich gerne unterzeichnend an.
    Klares Auftreten, möglichst emotionsfreies Argumentieren, ohne Polemik. Keine Meinungsmache oder Angsthetze. Ohne Berührungsängste in einer gesellschaftlich anspruchsvollen Zeit.
    Mit Anstand in die Zukunft.
    Ihr leistet mit eurem Aufruf und dieser Kampagne einen Beitrag. Nochmal: DANKE!
    Beste Grüße aus Köln
    Annette Bauer
    Coach & Achtsamkeitstrainerin
    Bloggerin

  2. Wir wollen den Medien-Appell unterzeichnen:

    Uta Dobler, ALTOP-Verlag, Redakteurin ECO-World, München
    Fritz Lietsch, ALTOP-Verlag,forum Nachhaltig Wirtschaften, Chefredakteur und Herausgeber, München

  3. Ich begrüße diese Initiative sehr und unterstütze sie gern! Zusammenleben und Wertschätzung funktioniert nur, wenn wir das selbst authentisch vormachen.
    Christian Nourney, Führungskraft und Coach, Pulheim

  4. Hallo Frau Tonscheidt,
    das ist eine super gute Initiative, die ich gerne unterstütze.
    es regt mich schon seit geraumer Zeit auf, wie unsenibel die Medien teilweise mit dem Flüchtlingsthema umgehen und wie schnell es hier zu Vorverurteilungen in der Presse kommt.

    Birgit Voss Forum Zeitschriften und Spezialmedien
    Fachzeitschrift hotelbau
    Media und Produktmanagement

  5. Ich bin natürlich auch dabei… Die Medienlandschaft ist nahezu unerträglich geworden.
    Corporate Marketing Manager/ Selbständiger Coach, Hamburg

  6. Pingback: MEDIENMACHER IM DIGITALEN ZEITALTER | kreuz-und-quer.de

  7. Das ist ein ganz wichtiger Ansatz, den ich sehr gern aus voller Überzeugung unterstütze. Das gegenseitige Überbieten mit oft fragwürdiger Aktualität und das noch etwas sensationellere Aufgebausche, wenn man schon nicht Erster war, ist zwar nicht neu, gewinnt aber zunehmend an gesellschaftlicher Relevanz. Deshalb freue ich mich über diese Aktion von Herzen und bin gern mit meiner Unterschrift dabei!

    Friedrich Lehmkühler, Redaktionsleiter i.R., Wertheim am Main

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.